Heilsbronn nur zu Siebt in Büchenbach

Ein wenig Glück hatten wir mit der Aufstellung. Wir mussten das 8. Brett freilassen, dafür wurde Brett 7 von Büchenbach kampflos gegeben.

Unsere Aufstellung: Jörg, Erich, Thomas, Manfred, Udo, Jan, Tornalf, Oliver. Die Gastgeber spielten in Stammbesetzung.

Alle kamen gut aus der Eröffnung, doch keiner konnte sich einen entscheidenden Vorteil erspielen. Nach knapp einer Stunde Spielzeit, wurden wir gefragt, ob ein Mannschaftsuntentschieden möglich sei. Nach kurzer Beratung einigten wir uns auf 6 Remis und ein 4:4.

Nun bleibt nur noch unser Heimkampf gegen Ansbach/Bad Windsheim am 06. Mai. Jäkle verliert überraschend gegen Rothenburg2. Dadurch gibt es keine Entscheidung in der letzten Runde. Somit schafft SG Fürth den sofortigen Wiederaufstieg in die B1.

Die Plätze 8 und 9 könnten nur noch bei einem sehr hohen Sieg von SW4 gegen Büchenbach2 getauscht werden. Falls Jäkle hoch gegen SG Fürth verliert und wir ebenso hoch gegen Ansbach/Bad Windsheim gewinnen könnten, wäre sogar der Vizemeistertitel drin. Aber eigentlich sind die Platzierungen schon vergeben. In den Top 11 sind Thomas Horneber (Brett 3) mit 6 aus 8, Erich Münster (Brett 2) mit 5,5 aus 8 und Jan Wiedemann (Brett 7) mit 5 aus 8 vertreten.

Link: https://www.ligamanager.schachbund-bayern.de/mfr/ergebnisse/spielplan.htm?ligaId=1232

UR

Aktuell sind 236 Gäste und keine Mitglieder online